Die Trauung mit Leben füllen...

Ein Trauritual ist eine wunderbare Ergänzung zu der persönlichen Rede für das Brautpaar. Sie gibt der Trauung selbst noch mal einen speziellen Touch und ist individuell auf euch abstimmbar. Hier erhaltet ihr eine Übersicht von "klassischen" bis hin zu ausgefallen Trauritualen. Generell gilt  - solange es erlaubt ist, sind der Fantasie auch bei den Ritualen keine Grenzen gesetzt.

Ringe mit Wünschen besprechen lassen:

Eine Schnur wird durch die Gäste geführt. An dieser Schnur gleiten die Ringe entlang. Die Gäste können die Ringe kurz festhalten und sie mit ihren Wünschen für das Brautpaar besprechen.

Steinritual:

Vor Beginn der Trauung werden kleine Steine ausgelegt. Diese können von den Gästen mit Wünschen beschrieben werden. Zum Ende der Trauung werden vereinzelte Steine vorgelesen. Die Steine gehen als „Andenken“ mit an das Brautpaar.

Bäumchen pflanzen:

Das Brautpaar pflanzt gemeinsam entweder in einem Topf oder auf einer Hochzeitswiese einen Baum.

Sandzeremonie:

Bei der Sandzeremonie erhalten Braut wie auch Bräutigam, jeweils ein Behältnis mit Sand, der sich jeweils unterscheiden muss - ob in Beschaffenheit (fein- oder grobkörnig) oder in der Farbe. Trauzeugen oder Kinder können bei diesem festlichen Akt einbezogen werden. Bei der Handlung selbst gießt das Brautpaar den Sand abwechselnd in eine große Hauptvase. Dies symbolisiert die neue Verbundenheit des Paares bzw. der Familien.  Eignet sich prima für Patchwork-Familien!

Hochzeitskerze/Traukerze:

 Die Trauzeugin oder der Trauzeuge bringen die Kerze nach vorne und lesen dazu eine kurze Geschichte oder ein Gedicht vor. Die Kerze wird angezündet und geht natürlich im Anschluss an die Trauung mit dem Brautpaar nach Hause.

Sandwich stapeln:

Die Traurednerin stapelt mit dem Brautpaar zusammen ein Sandwich. Möglichst hoch um die möglichen Hürden eine Ehe aufzuzeigen. Im Anschluss beißt das Brautpaar von dem Sandwich ab.

Grundstein entwerfen:

Die Hände des Brautpaares werden in eine Lehmplatte gepresst. Diese kann nach dem Aushärten als Erinnerung genutzt oder als Grundstein für den Hausbau verwendet werden.

(Foto by: b.lichtet Fotografie)

Gewürzmischung/Cocktail herstellen:

Das Brautpaar sucht sich unterschiedliche einzelne Gewürze aus, diese werden von der Traurednerin definiert und zusammengefügt. Am Ende steht eine individuelle Gewürzmischung für die Ehe. Die Gewürze kann man auch gegen Saft (und Alkohol) tauschen und einen Cocktail draus machen ;-)